Slider

2020

 

Liebe Mitglieder des Gewerbevereins Amtzell,

 

aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona Pandemie, werden wir unsere für November 2020 geplante Mitgliederversammlung verschieben.

Nach unserer Satzung ist mindestens eine Versammlung jährlich abzuhalten. Zudem stehen für 2020 die Neuwahlen der Vorstände und Beiräte an.

Jedoch haben wir uns in Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung dafür entschieden, die Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit zu  verschieben.

Sobald die Situation eine geordnete und sichere Versammlung möglich macht, werden wir Sie informieren und einladen.

 

Ihr Vorstandsteam

____________________

11. März Gewerbe trifft Rathaus

 

 


2019

 

23. Oktober Jahreshauptversammlung

um 19.00 Uhr im Klosterhof in Eggenreute.

Foto: Rainer Wiedemann (Zweiter von links) legte sein Amt als Kassier nieder. Die Vorstandsmitglieder Uli Bachmann (links) sowie Erwin Schmid und Bernd Zimmermann (rechts neben der neuen Schatzmeisterin Karin Ruoss) dankten für 30 Jahre Treue.

 

Kassier Rainer Wiedemann scheidet nach 30 Jahren aus

Gewerbeverein Amtzell trifft sich zur Jahreshauptversammlung in Eggenreute

Von Vera Stiller

AMTZELL – Neben den Berichten der Vorstandschaft war die Neuwahl des Schatzmeisters der zentrale Punkt der Mitgliederversammlung am Mittwochabend im Gasthaus „Klosterhof“ in Eggenreute. Nach 30 Jahren legte Rainer Wiedemann das Amt des Kassiers nieder, Karin Ruoss wurde zu seiner Nachfolgerin gewählt.

Es waren keine persönlichen Gründe, die Wiedemann zu diesem Schritt veranlasst hatte. Seine Begründung war plausibel: „Ich scheide 2020 altershalber aus dem Vorstand der VR Bank Ravensburg-Weingarten aus. Weil die Bank Mitglied im Gewerbeverein ist, heißt das nun für mich, auch Abschied von diesem Gremium zu nehmen.“ Karin Ruoss, Amtzeller Geschäftsstellenleiterin der VR Bank, wird die Vereinskasse bis zur Wahl des Gesamtvorstandes im Oktober 2020 führen.

Zu Beginn der Versammlung hatte Vorsitzender Bernd Zimmermann die im 19. Mai 2019 stattgefundene Gewerbeschau als den Schwerpunkt der diesjährigen Arbeit benannt. Obwohl die Beteiligung der Firmen „wegen der guten Auftragslage“ hinter den Erwartungen zurückgeblieben war, zog Zimmermann ein positives Fazit. Er mahnte jedoch an, diese Veranstaltung künftig wieder als „Vorsorge“ zu begreifen. Die Kritik, man habe zu wenig Programm für die Kinder gemacht, nahm der Vorsitzende ernst und versprach, entsprechende Überlegungen mit in die Vorbereitungen für die nächste Gewerbeschau zu nehmen.

Für Bürgermeister Clemens Moll war 2019 „ein turbulentes Jahr für die Betriebe“. Trotzdem habe man mit großer Kraftanstrengung diese Präsentation in der Turn- und Festhalle durchgeführt. Moll unterstützte die Überlegungen von Bernd Zimmermann und sagte: „Solche konjunkturellen Hochzeiten müssen nicht bleiben. Es kann auch mal wieder anders kommen.“

Moll sprach die Finanzierung des Gemeindehaushaltes und das „Nähen auf Kante“ an. Die  Umstellung auf das neue Rechnungswesen, die „Doppik“, stelle das Erwirtschaften von Abschreibungen in den Vordergrund und habe zur Folge, dass bei 124 Weilern und 100 Kilometer Straßennetz „einiges zusammenkommt“. Es sei deshalb unumgänglich, die Gewerbesteuer – nach 15 Jahren – um zehn Punkte zu erhöhen. Zusammen mit der Anhebung der Grundsteuer erhoffe man sich im kommendem Jahr 90 Tausend Euro Mehreinnahmen.

Mit Widerständen rechnet der Bürgermeister hinsichtlich der Ausweisung eines Interkommunalen Gewerbegebietes im Bereich der Auffahrt „Wangen West“ zur A96. Man könne „nicht länger zuschauen“ so Moll weiter, dass im Regionalplan alle Flächen zugunsten des „Ikowa“ gestrichen würden und Amtzell leer ausginge.

Was der Gewerbeverein Amtzell für 2020 plant, das hörte sich so an: Bei der Traditionsveranstaltung „Rathaus trifft Gewerbe“ sollen wieder wichtige Themen „gebündelt werden“ und im Sommer unter anderem ein ebenso qualitativer wie auch Besucher anziehender Vortrag angeboten werden.

Mit dem Dank vor allem an Rainer Wiedemann, der sich auf eine Fahrt mit dem Zeppelin freuen darf, leitete Bernd Zimmermann zum gemütlichen Teil des Abends über.

 

_________________________________

 

3000 Besucher kommen zur Amtzeller Gewerbeschau

Zusammenspiel aus Betrieben und Vereinen bei fünfter Gewerbeschau – Buntes Rahmenprogramm

Amtzell

Einen Erfolg konnte der Amtzeller Gewerbeverein mit der fünften Gewerbeschau am Sonntag für sich verbuchen. Das nahezu ideale Gewerbeschau-Wetter hielt bis fast zum Abend und geschätzte 3000 Besucher zeigten großes Interesse. Wieder einmal präsentierte sich Amtzell als große Einheit zwischen ausstellenden Betrieben und mithelfenden Vereinen, die für Bewirtung und Beiprogramm sorgten.

„Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen“, sagte Bernd Zimmermann, Sprecher des Vorstandsteams des Gewerbevereins, am Abend: „Zuspruch, Stimmung, Leute – mit dem Feedback sind wir mehr als zufrieden.“

Dies hing auch nicht „nur“ mit der Ausstellung selbst zusammen, sondern war auch und vor allem eine Bilanz aus Ausstellung und abwechslungsreichem Programm auf dem Schulhof beziehungsweise der dort platzierten Bühne. Zimmermann: „Das ist bei den Leuten gut angekommen. Das hat gepasst.“ Das hat es wohl.

Zuerst schwierige Suche nach Ausstellern

Bei der Eröffnung am Morgen erzählte Zimmermann noch, wie schwierig es dieses Mal aufgrund voller Terminkalender und Auftragsbücher in den Betrieben war, Aussteller zu generieren. Mit den Worten: „Die Amtzeller Betriebe sind trotzdem da und zeigen Flagge“ dankte er den 42 Ausstellern für ihre Loyalität. Auch Bürgermeister Clemens Moll wertete dies als „Verbundenheit der Amtzeller Betriebe mit ihrer Gemeinde.“ Verbunden zeigten sich auch Organisationen und Vereine wie die Feuerwehr, die Musik, die Narrenvereine, die Landfrauen, der MSC und andere. Nicht zuletzt das Rahmenprogramm war das „Salz in der Suppe Gewerbeschau“.

Da zeigte die Trial-Jugendgruppe des MSC Amtzell unter der Moderation von Stefan Heidel, was sie drauf hatte. Dort inszenierte die Feuerwehr eine Rettung zweier Verletzter, die in ein Unfallauto eingeklemmt waren. Sie tat dies auch mit neuer, moderner Technik in Form eines geliehenen Plug-in-Hybrid-Vorauseinsatzwagens, mit dem auch Einsatzgeräte wie beispielsweise eine Rettungsschere oder auch andere elektrohydraulische Rettungsgeräte über Akkus betrieben werden können. „Eigentlich ist so ein Fahrzeug ein mobiles Notstromgerät“, erzählte Feuerwehrmann Ingo Fimpel. Feuerwehrkommandant Martin Weber erläuterte die Abläufe und Aufgaben, die bei einem Unfall nacheinander angegangen werden müssen und bedankte sich mit der Vorführung auch bei Amtzeller Arbeitgebern, die regelmäßig für die Freistellung der Feuerwehrleute während Arbeitszeiten und damit für eine hohe Tagesverfügbarkeit sorgen.

„Wir werden jetzt noch Kaffee trinken und einen Kuchen essen“ erzählte Rosmarie Piehl, die nach einem dreiviertelstündigen Spaziergang mit anderen Amtzeller Senioren der Gewerbeschau noch einen Besuch abstattete. „Ich will mich informieren und schauen, was es so gibt“, antwortete Josef Bock auf Nachfrage. Der Gewerbeschau bescheinigte Bock, dass „alles gut aussieht, schön aufgebaut und interessant“ ist: „Auch die Vorführungen waren toll.“

Für Roland Bussmann steht der Mix aus „Interesse und Gemütlichkeit“ im Vordergrund: „Als gebürtiger Amtzeller interessiert mich, was los ist in Amtzell, ich sehe mir alles an, werde aber auch nachher noch ins Zelt schauen.“ Erfolgreich war die Gewerbeschau auch für die Aussteller. Uli Bachmann, Prokurist von Rink Maschinenbau, berichtete von „vielen netten Kontakten“. Auch Ingo Fimpel vom gleichnamigen Autohaus hatte „sehr effektive Gespräche“: „Die Resonanz den ganzen Tag über war wirklich erstaunlich.“

Bericht Schwäbische Zeitung 20.05.2019<<<
von Susi Weber

 

19. Mai 2019 Gewerbeschau Amtzell

Die Vorbereitungen laufen !!! Das Amtzeller Gewerbe zeigt vielfach Präsenz

>Bericht Schwäbische Zeitung 17.05.2019<<<
von Susi Weber

 


2018

24. Oktober
Jahreshauptversammlung
um 19.00 Uhr im Gasthaus Ochsen in Pfärrich

Im Gewerbeverein Amtzell herrscht Kontinuität

Zahl der Mitglieder wächst auf 65

Die Gewerbeschau Amtzell wirft bereits wieder ihre Schatten voraus: Am 19. Mai 2019 wird ihre fünfte Auflage unter der Organisation des Gewerbevereins über die Bühne gehen.

>>Bericht Schwäbische Zeitung 16.11.2017<<<
von Susi Weber

_________________________________

01. August
Besichtigung der Stiftung Liebenau mit Paul Locherer.
Treffpunkt 15.30 Uhr, Parkplatz der Firma Rink Spezialmaschinen.

_________________________________

Gewerbeverein Amtzell besucht die Stiftung Liebenau

Einen interessanten Nachmittag erlebten die Teilnehmer des Gewerbevereins Amtzell beim Besuch der Stiftung Liebenau.

Am Sitz der Stiftung in Meckenbeuren-Liebenau wurden die Gäste von Vorstand Dr. Berthold Broll und vom stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Locherer begrüßt.

Bei Kaffee und Kuchen informierten die beiden über die Aufgabenfelder und die Struktur der kirchlichen Stiftung privaten Rechts.

Die Stiftung ist tätig in der Altenhilfe, in der Teilhabe, im Bereich Gesundheit, Bildung, Familie, Service und in der Land- und Forstwirtschaft.

In Zahlen ausgedrückt, ergibt sich folgendes Bild: 7412 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 1236 Arbeitsplätze für Menschen mit Handikap (darunter 70 im interkommunalen Gewerbegebiet Geiselharz-Schauwies), 568 Auszubildende im Berufsbildungswerk,

5515 Patienten in den Ambulanzen, 94 Bewohner in der Jugendhilfe, 800 Patienten im Krankenhaus, 110 Gäste im Hospiz, 277 Menschen im ambulant betreuten Wohnen, 2607 ehrenamtlich Engagierte, 115 Schülerinnen und Schüler – und dies alles in 104 Standortkommunen.

In der anschließenden Diskussion nahm die Gewinnung von Ausbildungs- und Arbeitskräften in der gewerblichen Wirtschaft sowie im Gesundheits- und Pflegebereich einen breiten Raum ein.

Gewerbeverein Amtzell | Eine engagierte Gemeinschaft.

 


 

2017

 

25. Oktober
Mitgliederversammlung
um 18.00 Uhr, im Gasthaus Grüner Baum “Kongo”

Paul Locherer ist 63. Mitglied des Gewerbevereins Amtzell

Wachsende Mitgliederzahlen und Ausblick auf das 30-jährige Bestehen im nächsten Jahr sind Thema der Mitgliederversammlung
>>>Bericht Schwäbische Zeitung 16.11.2017<<<

 

01. Juni
Besichtigung der Raiffeisenbank Ravensburg
18.00 Uhr gemeinsame Führung und im Anschluß Möglichkeit zum Austausch mit dem Gewerbeverein Horgenzell.

Es war eine gelungene Veranstaltung !

Wir danken der Raiffeisenbank für die Einladung, die informative Besichtigung und den gelungenen Abend mit dem Gewerbeverein Horgenzell!

 

05.Februar
Gewerbe trifft Rathaus
19:00 Uhr im Gasthof zum Ochsen, Pfärrich 8, 88279 Amtzell

 


 

2016

 

18. Oktober
Gewerbeverein Amtzell Mitgliederversammlung 2016

Ein gutes, finanzielles Plus und einige Ideen

Gewerbeverein Amtzell blickt auf erfolgreiches Jahr zurück. Bernd Zimmermann neu im Vorsitzendenteam
Von Susi Weber
>>>Bericht Schwäbische Zeitung 18.10.2016<<<

 

14. Oktober
Generalversammlung mit Nachbesprechung der Gewerbeschau

19.00 Uhr Generalversammlung
ab 20.00 Uhr  Nachbesprechung  der Gewerbeschau 2016

2000 Besucher freuen sich über Vielfalt
>>>Bericht Schwäbische Zeitung 19.04.2016<<<

 

17. April GEWERBESCHAU AMTZELL
von 11.00 Uhr – 18.00 Uhr

Vierte Gewerbeschau mit Aussteller-Rekord
>>>Artikel aus der Schwäbischen Zeitung vom 12.04.2016<<<

GEWERBESCHAU 2016
2000 Besucher freuen sich über Vielfalt

>>>Artikel Von Susi Weber (Schwäbische Zeitung)<<<

 

 

Aktuelle Termine

Mitglied werden lohnt sich!

Eine engagierte Gemeinschaft an einem starken Standort.

>>> Download Anmeldeformular <<<